Unser Paradies für den Selbstversorger

Unser Garten mit einer Größe von rund 2000m² ist ein wahres Natur- und Selbstversorger-Paradies...

Neben Hühnern, Enten und einem Fischteich besitzen wir (meine Familie und ich) auch Obstbäume, Hochbeete, ein Glashaus, Stauden und ein Gemüsefeld. In unserem Garten wird von Kräutern, Gewürzen bis Obst & Gemüse alles angepflanzt. Begonnen wird mit der Einpflanzung generell nach den „Eismännern“ im Mai – doch auch schon davor werden Pflanzen in kleinen Töpfen oder Eierkartons gepflanzt und sobald sie keimen in ein größeres Beet umgetopft. Somit hat man ein ganzes Jahr über einen Vorrat an Lebensmitteln. Unsere Hühner legen generell täglich in etwa 3-4 Eier. Hier merkt man schon beim Kochen und Backen, dass es sich um wahre „Bio-Hühner“ handelt – denn der Dotter unserer Eier ist sonnengelb! Auch unsere Laufenten – die hauptsächlich den Nutzen haben die Schnecken aus unserem Garten fernzuhalten, legen täglich einige Eier – diese sollen nur gut durchgekocht genossen werden – somit mache ich daraus einen Stapel Palatschinken die dann zu Frittaten geschnitten - und dann Portionsweise in einem unserer Gefrierschränke eingefroren werden. Das Wasser zur Bewässerung unseres Gartens beziehen wir aus Regenwassertanks – somit sparen wir hier am Wasserverbrauch.

In unserem Garten finden man folgende Produkte:

  • Mais
  • Topinambur
  • Tomaten
  • Kohlrabi
  • Kürbis
  • Zucchini
  • Mangold
  • Erbsen
  • Bohnen
  • Rosenkohl
  • Zwiebel
  • Salat in vielen Variationen
  • Rote Beete
  • Gurken
  • Kirschen
  • Erdbeeren
  • Suppengemüse (Karotten, Sellerie, Petersilienwurzel, Lauch)
  • Kapuzinerkresse
  • Ringelblumen

In den nächsten Wochen werde ich dazu ausführliche Infos schreiben und einige Tipps für den Selbstversorger-Garten geben!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.