Senfgurken einlegen!

Durch die zahlreichen Sonnentage die wir diesen Sommer hatten - wuchsen meine Gurken in Hülle und Fülle. Ich habe daraus eingelegte Gurken gemacht, denn so haben wir auch im Winter noch einen Vorrat an den Köstlichkeiten. Außerdem sind eingelegte Gurken immer wieder ein beliebter Snack. Selbst geerntetes Gemüse aus dem eigenen Garten zu konservieren ist ein regelrechter Trend geworden. Gurken sind sehr ertragreich - je öfter die saftigen Früchte geerntet werden, desto schneller wachsen neue nach. 

Zudem sind Gurken ein echtes Superfood! Sie enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe und sind gleichzeitig ein Schlankmacher, weil sie wenig Kalorien haben. Sie sind harnsäurelösend, wassertreibend und enthalten den Wirkstoff Cucurbitacin, der die Durchblutung der Haut fördert! Das Gemüse enthält insbesondere Vitamine aus der B-Gruppe, aber auch Vitamin C und Vitamin E!

Das gilt nicht nur für Schlangengurken, sondern auch für Schmor- und Snackgurken!

Hier findet Ihr ein schnelles und leckeres Rezept für eingelegte Gurken:

Man braucht dazu 3 Zehen Knoblauch, die man in Scheiben schneidet

2 EL Salz

4000 g Gurken

600 ml Weißweinessig

1000 ml Wasser

250 g Zucker

20 g Senfkörner

3 Stk. Lorbeerblatt

5 Stk. Pfefferkörner

Zuerst werden die Gurken geschält, in der Länge halbiert und mit einem Löffel die Kerne entfernt. Danach werden sie in Daumengroße Stücke geschnitten und in eine Schüssel gegeben. Mit dem Salz bestreuen, gut durchmischen und ca. 2 Stunden ziehen lassen. Danach in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Die Gurkenstücke mit den Knoblauchscheiben in gut gereinigte Gläser schichten. Die Zutaten für den Sud in einen Topf geben, aufkochen lassen und 10 Minuten leicht köcheln lassen. Die Gurken mit dem heißen Sud begießen und die Gläser sofort verschließen. Vor dem Essen sollten sie 4-6 Wochen durchziehen. 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.