Chili-Schmerz-Salbe

Leidet ihr auch unter lästigen Verspannungen? Dann hab ich ein bewährtes Hausmittel für euch! 

Gerade jetzt im Winter nach dem Skifahren, leide ich besonders unter Verspannungen, da hilft meine Chili-Schmerz-Salbe recht gut! Ich zeige euch wie ihr schnell und einfach die Salbe herstellt!

Für die Chili-Schmerz-Salbe braucht man:

100 ml hochwertiges Pflanzenöl (Olive,Sonnenblume oder Raps)
10 g Bienenwachs
30 g frische Chili

10-15 Tropfen ätherische Öle, die schmerzlindernd und durchblutungsfördernd wirken (z.b. Thymian, Eukalyptus, Rosenmarin, Latschenkiefer)

Als erstes stellt man den Chili-Ölauszug her, der die Basis für die Salbe bildet!

1. Chili-Schoten werden gesäubert und zerkleinert (getrocknete Schoten kann man mit der Küchenmaschine zerkleinern)

2. jetzt wird das Pflanzenöl in das Schraubglas gegeben und die Chili-Schoten hinzugefügt (dieses Gemisch bleibt dann für 2-5 Wochen an einem warmen Ort stehen) 

3. einmal täglich das Öl-Gemisch schütteln, damit kein Schimmel entsteht

4. das fertige Öl wird dann durch ein feines Sieb oder einen Kaffeefilter gegossen 

(Wem diese Zubereitung zu lange dauert, der kann das Öl in einem Topf erhitzen und das Gemisch ca. 50 min. leicht köcheln lassen)

5. jetzt wird das Chili-Öl mit dem Wachs im Wasserbad langsam erwärmt, bis alles geschmolzen ist

6. zur Feststellung der Konsistenz, kann man ein paar Tropfen auf einem Teller erkalten lassen (falls es zu flüssig ist, gibt man einfach noch etwas Wachs hinzu und falls es zu fest ist, gibt man einfach noch etwas Pflanzenöl hinzu)

7. jetzt fügt man die ätherischen Öle hinzu

Die Salbe kann man bei akuten Beschwerden 1-2 mal auf die betroffene Stelle auftragen! Bitte für Schwangere und Kinder nicht verwenden, da sie sehr scharf ist!

 

 

 

 

 

 

 




Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.