Funktionierende Krisenvorsorge in Österreich?

Täglich wird in Österreich ein Bauernhof verbaut - 339 waren es allein 2014. Ohne Boden gibt es aber keine Landwirtschaft, ohne diese keine Lebensmittel.  Mittel- und langfristig stellen uns der Bodenverbrauch und die Flächenversiegelung vor massive regionalpolitische Problemsituationen. Mit den schwindenden Flächen steht nämlich auch die Selbstversorgung Österreichs mit heimischen Lebensmitteln auf dem Spiel. Von einer funktionierenden Krisenvorsorge für die kommenden Jahrzehnte, in denen die Weltbevölkerung auf über 9 Mrd. Menschen anwachsen wird, ganz zu schweigen. (Bauernbundpräs. Jakob Auer am Tag des Bodens, Dez 2014)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.